RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - I-Mannschaft

Mannschaft kämpft und wollte diesen Sieg

Hart umkämpfter 2-1 Sieg in Gersthofen

15.11.14 17:44 (joki) Es war ein Spiel, wie wir uns das erwartet hatten, das von vielen als Spaziergang betrachtet wurde, aber am Ende waren wir froh, dass wir diese drei eminent wichtigen Punkte mit nach Hause nehmen konnten. 2-1 in Gersthofen, jetzt stehen wir bei 28 Punkten und jetzt ...

kann man sich ruhig auf die letzte Partie des Jahres, am kommenden Sonntag zuhause gegen den SV Mering, konzentrieren.

Das Spiel begann wie in Affing, ein frühes Tor, in der 8.Minute gab es Freistoss für uns, Fatih Cosar legte sich die Kugel zurecht und donnerte den Ball aus gut 23 m ins obere linke Eck zum 1-0. Doch statt dann dran zu bleiben gab man das Spielen wieder auf und baute die Gastgeber durch zu viel Passivität auf. Florian Peischl stand sehr sicher und wehrte aus kurzer Distanz einen Ball ab, aber in der 39.Minute war auch er machtlos, über unsere linke Abwehrseite spielte sich Gersthofen durch und der nach innen gespielte Ball wurde aus ca. 6 m volley von Stefan Leiteritz über die Linie bugsiert. Die Quittung für zu passives Spiel.

Auch nach dem Wechsel waren wir nicht gleich wach und wieder klärte Florian Peischl gegen einen durchbrechenden Gastgeber, der Gegenangriff wurde eingeleitet, der Pass von Kilian Huber war erste Sahne und Alexander Lammer zog endlich mal entschlossen ab, umkurvte den Torwart und schob in der 49.Minute den Ball ins Tor zum 2-1. Noch zweimal mußte unser Torwart gegen durchgebrochene Gersthofer Spieler klären und es war eine harte Arbeit, diesen Sieg über die Spielzeit zu bringen. Drei Punkte geholt, Deckel drauf und nicht zu sehr die Leistung unserer Mannschaft diskutieren.Das uns langsam der " Saft " ausgeht ist auch nicht verwunderlich und jetzt gilt es nochmal 90 Minuten alles raus zu hauen, gegen Mering am nächsten Sonntag zuhause und dann in die Winterpause gehen.

TSV Aindling:
Florian Peischl, Kilian Huber (ab 68.Min. Michael Schäffler), Michael Hildmann, Tobias Völker, Cosar Fatih (ab 88.Min. Manuel Schweizer), Patrick Modes, Simon Adldinger, Simon Haas, Alexander Lammer, Johannes Putz (ab 68.Min. Lukas Wiedholz), Johannes Raber.

Zuschauer: 130
SR: Florian Neiber, Günzburg

Nun stehen diese Woche noch dreimal Training an, Dienstag und Donnerstag ab 18:45 Uhr und Samstag ab 11:00 Uhr und dann steht das letzte Spiel des Jahres 2015 an, am nächsten Sonntag, den 23.11.2014 ab 14:00 Uhr im eigenen Stadion gegen den Topfavoriten und Meisterschaftskandidaten SV Mering an.

Artikel wurde erstellt von Josef Kigle
Weitere Artikel zum gleichen Thema:
694 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...