RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

TSV Hollenbach - TSV Aindling 1:0 (1:0)

Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer Hollenbach

17.10.16 07:56 (tom) Mit 0 Punkten musste die Aindlinger Zweite die Heimreise aus Hollenbach antreten. Als Neutraler würde man sagen, ok, gegen den Tabellenführer nur 1:0 verloren. Doch als Zuschauer wäre man sicherlich enttäuscht gewesen.

Die Elf konnte dem Tabellenführer Paroli bieten und hätte einen Punktgewinn verdient gehabt. Die entscheidenden Szenen für die Aindlinger waren zu Beginn und zu Ende des Spiels. Bereits in der zweiten Minute war Markus Bader durchgebrochen, sein Schuss hatte den Torwart schon bezwungen, doch er kullerte Millimeter am rechten Pfosten vorbei.
In der 90. Minute erzielten die Aindlinger nach einer herrlichen Kombination über Jacobi, Simones, Grammer und Heigemeier den Ausgleich, wobei letzter mit einem Schlenzer erfolgreich war. Der Schiedsrichter überlegte kurz und entschied dann zu allen Unverständnis auf Abseits!!!! Die Aufregung war im Anschluss natürlich groß.

Die Aindlinger überraschten die Hollenbacher zu Beginn des Spiels, fielen aber nach 10 Minuten in ein Loch. Dies nutzte die Heimelf eiskalt aus. Sie erspielten sich von der 10 - 25 Minute Chance um Chance. Einen Ball konnte die Abwehr nicht energisch klären und den Abpraller verwertete ein Stürmer in der 16. Minute zur Führung. Aber Aindling kämpfte sich ab der 25. Minute zurück ins Spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel Grammer mit einem Kopfball und Heigemeier mit einem Schuss hatten die besten Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach Standards brannte es immer lichterloh im Hollenbacher Strafraum, doch die Gäste konnten keinen Nutzen daraus schlagen.

Nach der Pause hatten auch die Aindlinger das Übergewicht. Hollenbach war nur ab und an durch Konter gefährlich. Die Grammer/Groß - Elf spielte bis zum Sechzehner sehr ordentlich, der letzte Pass fand aber zu selten den Mann. So hatten sie zwar Chancen durch Fernschüsse, aber die wollten an diesem Tage ebenfalls nicht ins Tor gehen.
So kam es zur oben beschriebenen letzten Szene, die auf Aindlinger Seite große Ärgernis auslöste. Die Aindlinger Spieler mussten mit enttäuschten Gesichtern den Platz als Verlierer verlassen.

Aufstellung:
Schneider, Aschenmeier (ab 65. Riemer), Wittmann, Wiesmüller, Ettinger (ab 46. Minute Gradl), Simones, Grammer, Haas, Bader, Heigemeier, Jacobi (ab. 30 Minute Jakob)

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
408 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...