RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - D1-Jugend

Leistungsgerechtes Remis gegen Wulfertshausen (2:2)

Leistungsgerechtes Remis gegen Wulfertshausen (2:2)

05.10.16 21:33 (ds) Nachdem man die ersten beiden Begegnungen in der Saison sehr erfolgreich gestalten konnte, wollte unser Team gegen Wulfertshausen nachlegen, doch die Gäste erwiesen sich als ebenbürtiger Gegner.

Dabei hatte alles perfekt begonnen. Eine kuriose Situation in der 5. Spielminute sollte die frühe Führung bringen. Patrick Schapfl versucht einen langen Ball auf Thomas Sauer zu spielen, doch der Wulfertshausener Torwart läuft weit aus seinem Kasten heraus. Dessen Abwehr jedoch misslingt und gerät zu kurz, sodass Jonas Schillinger den Ball zu erreichen vermag. Sein gefühlvoller langer Heber über den Goalie hinweg klatscht an die Latte, von dort trifft der Ball den zurück eilenden Keeper, der für einen Moment zögert das Leder zu fangen, wohl weil er für einen kurzen Moment einen unerlaubten Rückpass fürchtete. Und so trudelt der Abpraller als Eigentor zum überraschenden 1:0 über die Linie.

Diese Aktion sollte Selbstvertrauen bringen. In der 9. Minuten waren dann auch gleich zwei schöne Aktionen zu beobachten. Erst schlägt Gregor Gädcke einen Eckball auf Benjamin Jakob, dessen Kopfball knapp über das Tor streicht. Dann ist es wiederum Gregor, der mit einem feinen Pass Thomas bedient, doch der anschließende Schuss geht ebenfalls knapp über den Kasten. Vier Minuten später visiert Martin Neukäufer das Ziel an, doch auch sein Schuss aus 20 Metern Torentfernung fliegt links vorbei.

Zur Mitte der ersten Halbzeit führt dann ein Missverständnis zum Ausgleich. Fabian Förg nimmt 10 Meter vor dem Tor einen Rückpass auf. Den fälligen indirekten Freistoß verwandelt Wulfertshausen im Nachschuss zum ersten Gegentreffer in dieser Saison. Mit dieser Aktion, die eher dem Zufall entsprang, wurden die Gäste aufgebaut, die sich nun deutlich mehr zutrauen und die Initiative übernehmen. In der 19. Minute lässt sich Benjamin an der Seitenlinie den Ball abluchsen, sein Gegenspieler sprintet noch zu Grundlinie und legt die Kugel quer. Zum Glück wird der Ball gerade noch abgefangen.

Das Spiel plänkelt ab diesem Zeitpunkt vor allem im Mittelfeld hin und her. Zwingenden Chancen vermag sich keine Mannschaft zu erspielen. Eine halbe Möglichkeit immerhin gibt es in der 21. Minute als ein langer Ball auf Thomas die Linie entlang geschlagen wird. Er umspielt noch einen Verteidiger und flankt nach innen, doch leider zu weit, am langen Pfosten ist weit und breit kein Abnehmer für den Ball in Sicht.

Gefährlich wird es vor allem, wenn individuelle Fehler dazu einladen. Und die passieren eher unseren Jungs. So z.B. in der 23. Minute, als ein Missverständnis zwischen Patrick Schapfl und Benjamin zu einem Fehlpass genau in die Füße eines Gästestürmers führt. Die Offensivkraft zieht direkt aus 20 Metern ab, Fabian hält.

Erst in der 26. Minute sollte wieder eine gelungene Aindlinger Angriffsbemühung zu sehen sein. Ein langer Chip von Jonas über die Abwehr erreicht den durchstartenden Thomas, dessen Direktabnahme geht jedoch links am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug war es dann aber passiert: wieder ein Missverständnis im Aindlinger Defensivverbund, der Wulfertshausener Stürmer hat keine Mühe zum 1:2 zu vollenden.

Kurz vor dem Pausenpfiff bäumen sich unsere Kicker noch einmal auf. In der 30. Minute schlägt Jonas einen langen Eckball in die Mitte. Leider kommt Quirin Hofberger in dem Gewühl nicht zu einem erfolgreichen Abschluss. In der gleichen Minute setzt sich Jonas dann nochmals auf links durch, aber auch seine Flanke findet keinen Vollstrecker. Den zu kurz abgewehrten Ball versucht Martin aus der Entfernung auf das Tor zu bringen, sein Versuch jedoch verkümmert zu einem Schüsschen, kein Problem für den Goalie. So geht es für unser Team erstmals in der Saison mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

Doch unsere D9 gibt sich nicht geschlagen und kämpft sich zurück in das Spiel. Schon wenige Sekunden nach Wiederanpfiff zeigt die Mannschaft, dass sie nicht gewillt ist, das Match einfach herzuschenken. Martin setzt sich gegen mehrere Gegenspieler durch, doch sein Schuss wird geblockt ebenso der Nachschuss von Louis Holland und dann gelangt auch Thomas nicht mehr an den Abpraller. Die Aktion war aber ein klares Signal: dem Team war jetzt anzumerken, dass es die Zweikämpfe annehmen will und auf den Ausgleich drängt. In der 38. Minute kommen unsere Kicker zweimal mit Quirin über rechts, noch ohne den erhofften Erfolg. Gerade mal 60 Sekunden später hämmert Jonas das Leder von der linken Strafraumkante auf das Wulfertshausener Gehäuse. Der Torwart kann den strammen Schuss nur nach vorne abklatschen lassen. Der Ball fällt dem überraschten Alex Parlow vor die Füße, dessen Schuss leider genau zurück in die Arme des Keepers fliegt. Im direkten Gegenzug muss sich Fabian auszeichnen, er wirft sich mit seinem ganzen Körper in eine Flanke der Wulfertshausener.

Und so sollte es noch bis zur 48. Minute dauern bis zum erlösenden Ausgleich. Gregor schlägt von links einen langen Eckball in den Strafraum. Thomas drückt den Ball an den Pfosten, Jonas reagiert am schnellsten und verwertet den Abpraller zum verdienten 2:2.

Mit vereinten Kräften müssen unsere Ballkünstler in der 50. Minute nochmal einen Angriff der Gäste abwehren, ein gefährlicher Schuss wird geblockt und endlich kann Martin mit einem Befreiungsschlag klären. Zwei Zeigerumdrehungen später ist es wieder unsere Mannschaft, der sich fast eine Chance bietet. Einen langen Ball von Patrick in die Spitze kann der weit aus seinem Kasten geeilte Goalkeeper in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Thomas abwehren.

Auf der anderen Seite haben wir aber auch ein wenig das Glück des Tüchtigen, als Marcel Schröder in der 54. Minute einen langen Ball unterläuft. Die Direktabnahme des freien Stürmers aus 18 m geht jedoch weit am Tor vorbei.

Zum Abschluss der Begegnung sahen die Zuschauer noch zwei halbe Möglichkeiten für Aindling. Leider trifft in der 58. Minute erst Thomas den Ball nicht voll, sodass dieser am rechten Pfosten vorbeikullert, dann schickt Gregor kurz vor Schluss noch einmal Jonas über rechts auf die Reise. Dessen Querpass in den 16er bleibt bedauerlicherweise in der vielbeinigen Abwehr hängen. Ein weiterer Treffer wäre aber wohl auch zu viel des Guten gewesen. Schlussendlich trennen sich die Kontrahenten mit einem leistungsgerechten Remis.

Aindling: Fabian Förg – Benjamin Jakob – Patrick Schapfl– Julian Baumgartner – Martin Neukäufer – Marcel Schröder – Gregor Gädcke – Thomas Sauer – Jonas Schillinger – Louis Holland – Marcel Kreisl – Alexander Parlow - Quirin Hofberger

Artikel wurde erstellt von Dominik Schillinger
621 x gelesen | 2 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...