RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - C1-Jugend

TSV Friedberg - TSV Aindling 0:3 (0:2)

Verdienter 0:3 Auswärtssieg beim TSV Friedberg für unsere U15 Junioren

08.11.15 23:11 (dt) Da jeder einzelne unserer Spieler der C1-Jugend in diesem Spiel über sich hinaus wuchs, schaffte es der TSV Friedberg nicht wirklich zu einer nennenswerten Torchance.

Torwart Samuel Stork hatte am letzten Dienstagabend nur eine Sorge, nämlich dass ihm seine Zehen nicht einfrieren bei dem eher schmuddeligen, kalten Wetter. Schuld daran war die herausragende Abwehrleistung von unserem Simon Hell, der als klassischer Libero seine Abwehrspieler mehr als gut dirigieren konnte. Wie schon gegen Kühbach spielte Niklas Schillinger vor Simon Hell und konnte sich im Vergleich zum letzten Spiel nochmals gewaltig steigern. Während auch unser Andreas Kutscha von Beginn an eine sehr gute Leistung zeigte, indem er es schaffte die rechte Seite komplett abzudecken, dauerte es bei Manuel Wenk eine Weile bis er sich auf seiner eher ungewohnten Position im Spiel zurechtfinden konnte. Nachdem er sich eingespielt hatte, zeigt allerdings auch er eine hervorragende Leistung indem er dem Druck der Gegner stand halten und die linke Seite komplett abdecken konnte.

Bereits in der 16. Minute erzielte unser Sebastian Neumann den Führungstreffer 0:1, nachdem Sebastian Schwegler bis zur Grundlinie vorlief und den Ball scharf aufs Tor, direkt zu Sebastian schoss. In der 23. Minute gelang es Christian Frey auf 0:2 zu erhöhen. Trotz der ungeübten Taktik, bei welcher er als alleiniger Sechser ohne seinen Mitspieler Manuel Wenk spielen musste, konnte er wie immer mit seiner läuferischen Leistung und seiner einzigartigen Ballübersicht das Spiel von hinten heraus leiten. Auch im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft. Sebastian Schwegler, Samuel Schmid, Daniel Gerstmayer und Sebastian Neumann kämpften um jeden Grasshalm und zeigten ebenfalls wieder eine läuferische und kämpferische Meisterleistung. Das 0:3 gelang nach einer Vorlage von Daniel Gerstmayer. Er lupfte den Ball gefühlvoll über drei Gegenspieler direkt in den Lauf von Sebastian Seybold, der diesen eiskalt im linken unteren Eck versenkte.

Ein großes Kompliment geht an den gegnerischen Torwart, der unseren Kapitän Jakob Erdle verzweifeln ließ. Seine drei 1.000 %igen Torschüsse konnte der Torwart des TSV Friedberg einwandfrei abwehren, ansonsten wären wir mit 0:6 nachhause gefahren.

Diesmal war es ein reiner Arbeitssieg - mehr Kampf und Zweikampf als spielerische Höchstleistungen. Aber auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Daher Kompliment an unsere jungen Stars.

Artikel wurde erstellt von Daniel Tschech
405 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...