RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - F2-Jugend

Gewonnen!

TSV Aindling - FC Affing 7:5 (2:2)

F2 wird vorzeitig Meister

27.06.14 11:45 (mn) Im Spitzenspiel am Mittwoch, den 25. Juni 2014, traf unsere F2 auf den Tabellenzweiten aus Affing. Mit einem Sieg konnte wir vorzeitig Meister werden. Das war das Ziel unserer Mannschaft und Affing wollte das verhindern.

Pünktlich um 17:30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Noch ahnte keiner der Zuschauer, der Fans und der Trainer, was in den folgenden Minuten auf sie zukommen würde.

Alles begann wie erwartet. Unser Fußballnachwuchs spielte zusammen, kombinierte und dominierte das Spiel. Bereits nach wenigen Minuten setzte sich Tim an der rechten Seite durch, flankte in die Mitte und fand dort einen Affinger Spieler, der den Ball ins Netz lenkte. 1:0 für Aindling (Eigentor). Es dauerte auch nicht lange, bis sich Robin im Affinger Strafraum durchsetzte und auf 2:0 erhöhte. Alles lief bis dahin nach Plan. Aber was dann kam, lässt sich mit Worten kaum beschreiben.

Mitte der ersten Halbzeit bekam ein Affinger Spieler mit der Nummer 8 den Ball und schoss einfach auf unser Tor. Der Ball flog über unsere Abwehr und Torwart Niklas hinweg und landete knapp unter der Latte im Tor. 2:1 – für alle überraschend.

Von dem Gegentreffer ließen sich unsere Spieler etwas aus dem Konzept bringen. Man überließ Affing das Mittelfeld, war zu spät beim Gegner und man ließ Affing auf das Tor schießen – mit Folgen. Wieder ein Fernschuss und wieder schlug der Ball unhaltbar für Niklas ins Tor ein. 2:2. Entsetzen bei unsren Fans und überraschte Freude bei den Affinger Fans.

Kurz darauf war endlich Pause. Klaus und Martin nutzen die Zeit, die Spieler auf ein paar Sachen hinzuweisen, vor allem auf die Fernschüsse der Nummer 8 - er hatte die beiden Tore geschossen.

Danach begann die zweite Halbzeit, eine Halbzeit, die nichts für schwache Nerven war.
Unsere Spieler gingen auf den Platz und wollten wieder in Führung gehen, aber es kam anders. Es war wieder ein überaschender Fernschuss (natürlich der Nummer 8), der Affing das dritte Tor brachte. 2:3. „Das fängt ja gut an!“, so die Gedanken der Trainer.

Wenige Minuten später wieder ein Affinger Fernschuss (Nummer 8) und es stand 2:4 für Affing. Torwart Niklas konnte einem leidtun. Alle Bälle gingen unter der Latte ins Tor – alle waren somit unhaltbar. „Die vorgezogene Meisterfeier fällt heute wohl aus! Wird wohl die erste Niederlage werden.“

Aber jetzt ging ein Ruck durch unser Team. Mitte der Zweiten Halbzeit bekam Alex den Ball an der Mittellinie und setzte sich über die rechte Seite durch. Er umspielte die Gegner. Er ließ sich durch nichts und niemanden aufhalten. Er drang in den Strafraum ein, schoss und der Ball ging unhaltbar zu 3:4 Anschlusstreffen in Tor.

Kurz darauf bekam Robin wieder den Ball. Er wühlte sich durch die Abwehr und schoss den Ball zum 4:4 Ausgleich ins Tor. „Ja! Jetzt schaffen wir es!“

Aber die Freude über den Ausgleich war schnell vorüber. Ein Fehler in der immer verlässlichen Abwehr wurde bestraft. 4:5 Führung für Affing. „Die vorgezogene Meisterfeier soll heute wohl noch nicht stattfinden.“

Aber unsere Spieler wollten nicht verlieren. Sie bäumten sich auf und wieder war es Alex, der uns, zur Freude der Aindlinger Fans, wieder ins Spiel zurückbrachte. Wieder kam er über die rechte Seite und versenkte den Ball, nachdem er im Strafraum war, zum 5:5 Ausgleich ins Tor.
Jetzt bekamen unsere Spieler wieder Oberwasser. Sie spielten, kämpften um jeden Ball und belohnte ihre tolle Leistung mit zwei schönen Toren. Am Ende stand es 7:5 für Aindling.

Mit dem Abpfiff war es dann offiziell. Man hatte vorzeitig die Meisterschaft gewonnen. Die Freude bei den Spielern war riesig. Wie bei den Profis rissen sie sich die Trikots vom Oberkörper, rannten umher und jubelten.

Zur Überraschung der Eltern verteilten die Trainer T-Shirt mit der Aufschrift „Meistereltern“ und für die Kinder gab es zur Belohnung ein Eis.

Die Meistermannschaft spielte mit:
Niklas Limmer (Tor), Benedikt, Noah, Tim, Niklas Schreiber, Emilio, Lukas, Leon, Alex und Robin

Artikel wurde erstellt von Martin Neumann
565 x gelesen | 2 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Unsere Meister-F2
"Meistereltern" hier zwei Meisterväter
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...