RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - F2-Jugend

4:4 - ein etwas verhaltener Jubel

FC Langweid - TSV Aindling 4:4 (4:3)

Ein sehr emotionales Spiel

25.05.14 20:50 (mn) Am Samstag, den 24. Mai, musste unsere Mannschaft bereits um 9:00 Uhr gegen die F2 aus Langweid antreten – für unsere Jungs eine unmenschliche Uhrzeit, wie sich im Laufe des Spiels herausstellte.

Da ich dem gestrigen Spiel nicht beiwohnen konnte, bekam ich von Klaus den Spielbericht als Live-Ticker per WhatsApp-Nachricht. Im Folgenden möchte ich Sie an dem Live-Ticker teilhaben lassen.

„Vor Spielbeginn diskutierte unsere Mannschaft noch darüber, wie hoch sie Langweider wegputzen.“ Aber es kam anders, wie man den folgenden WhatsApp-Nachrichten entnehmen kann.

„Erste Minute 0:1 – Spielbeginn total verschlafen“
„10. Minute 0:2 – Niklas im Tor wohl auch noch nicht wach“
„11. Minute 1:2 – endlich wird gespielt – Alex vollendet“
„13. Minute – auch Robin ist jetzt wach - 2:2“
„14. Minute – alle denken, jetzt fallen die Tore für Aindling wie am Fließband, aber Langweid denkt anders – Fernschuss 2:3“
„19. Minute – Feiner Spielzug - Robin bekommt den Ball und gleicht aus 3:3“
„20. Minute – alles stürmt – Langweid kontert - 3:4“

„Endlich Halbzeit – In der Pause gab es ungewohnt harte Worte vom Trainer die Folge war, dass die Mannschaft umgestellt wurde. Da Benedikt fehlte und die Abwehr daher oftmals wackelte, wurde Leon in der zweiten Halbzeit als 6er vor der Abwehr eingesetzt. Neues Spielsystem 2-1-2-1“

„Anpfiff zur zweiten Halbzeit - Aindling stürmt - erspielt sich eine Torchance nach der anderen – Langweid kontert und ist dabei immer gefährlich“
„Leon dirigiert jetzt seine Abwehrkollegen Noah, Niklas oder Lukas und später auch Tommy wie ein Profi.“

Die Emotionen bei den Zuschauern kochen hoch. Trotz nichtvorhandenen Schiedsrichters bekommen Emilio wegen Torwartbeleidigung und Robin wegen Tätlichkeit ROT.

„Langweidstar simuliert. Schiri pfeift Alleingang von Robin ab – Diskussion zwischen den Trainern“

Frage Martin: „Bekamen tatsächlich zwei Spieler von uns ROT?“
Antwort Klaus: „Ich habe sie herausgenommen – wegen Fairplay. Robin hab ich kurz das Fairplay-Prinzip erklärt und ihn später wieder eingewechselt.“

„30 Minute – tolle Einzelaktion von Robin – er spielt zwei Langweider aus und schießt aus 20m den Ball direkt ins Kreuzeck - 4:4!“
„Die letzten 10 Minuten nimmt der Langweider Trainer alle Mann in die Abwehr, um einen Punkt gegen den Tabellenführer zu retten.“
„38 Minute – Tim wird steil auf rechts geschickt - schlägt eine hohe Flanke in die Mitte auf Robin - Robin steht am langen Eck - nimmt den Ball direkt – kommt dabei etwas zu stark in Rücklage – der Ball streicht über die Latte – ein Traumspielzug mit Traumabschluss und fast einem Traumtor, aber wäre, hätte …“

„Abpfiff gerechtes 4:4“

Ich bitte den etwas unorthodoxen Stil zu entschuldigen, aber so kamen die WhatsApp-Nachrichten gestern beim Besuch in der Münchener Residenz bei mir an. Ich hoffe, ich konnte die Spannung, wie ich sie erlebt habe, an Sie als Leser weitergeben.

Artikel wurde erstellt von Martin Neumann
402 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...