RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - E1-Jugend

Die E1 Junioren haben die Meisterschaft eingefahren

TSV Aindling - SV Alsmoos-Petersdorf 4:0 (3:0)

Mit einem 4:0 Sieg zur Meisterschaft

18.11.12 20:52 (maki) Nach den zuletzt sehr ansprechenden Spielen gegen die beiden Spitzenteams Langweid und Affing genügte der E1-Jugend eine durchschnittliche Leistung, um gegen Alsmoos-Petersdorf einen ungefährdeten Erfolg einzufahren, womit schließlich auf der Zielgeraden der spielfreie FC Affing noch überholt werden konnte und die Meisterschaft der Hin-Serie perfekt gemacht wurde.

Während in der Vorrunde noch zwei Niederlagen gegen Affing und Alsmoos-Petersdorf zu Buche schlugen, konnte die Rückrunde mit vier Siegen in Folge verlustpunktfrei absolviert werden.
Mit einem bilderbuchmäßigen Start legten die Aindlinger gleich zu Beginn los, indem sich Daniel Gerstmayer auf der rechten Seite durchspielte und überlegt in die Mitte passte, wo Philip Bauer gleich die erste Gelegenheit zur 1:0 Führung nutzte. Aindling machte weiter Druck und ließ die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Wenige Minuten später war es erneut Daniel, der sich nun in zentraler Position durch die gegnerische Abwehr dribbelte und selbst zum erfolgreichen Abschluss kam. Nach zwei Lattenschüssen und einigen guten Paraden des Gästetorhüters das etwas umstrittene 3:0. Sebastian Seybold, der in aussichtsreicher Position genau auf den Torhüter zielte, worauf dieser nur abklatschen konnte, setzte nach und spitzelte diesem den Ball aus den Händen, was Justin Keis zum Abstauber nutzte. Die Aindlinger ließen in ihren Angriffsbemühungen etwas nach, ohne dass die Gäste jedoch im ersten Durchgang auch nur einmal gefährlich vor das Tor von Samuel Stork gekommen wären, was sicherlich auch ein Verdienst der aufmerksamen Abwehr war.

Im zweiten Durchgang verzettelte sich das Mittelfeld häufig ein Einzelaktionen bzw. verpasste den richtigen Moment für das Abspiel. Die Gäste kamen nun etwas besser ins Spiel, wobei die Aindlinger nun kräftig durchwechselten, damit auch alle 12 (!) Spieler zum Einsatz kommen konnten, was auch ein wenig auf Kosten des Spielflusses und der eigenen Überlegenheit ging. Eine brenzlige Situation meisterte Torhüter Samuel, der den Schuss eines allein vor ihm auftauchen Stürmers unschädlich machte. Schließlich erhöhte Philip kurz vor Schluss noch auf 4:0. Ein Sieg, der anschließend noch gebührend gefeiert wurde.

Auch wenn das letzte Spiel vor der Winterpause nicht unbedingt zu den besseren gehörte, darf die Mannschaft auf die gezeigten Leistungen in der bisherigen Saison stolz sein, zumal unabhängig vom Tabellenplatz eine spielerische Entwicklung durchaus erkennbar ist. Bleibt abzuwarten, wie es nach der Winterpause in der Runde gegen die besten Mannschaften weiter geht.

Es spielten:
Samuel Stork, Maya Trausch, Jana Knopp, Niklas Schillinger, Daniel Gerstmayer, Justin Keis, Philip Bauer, Samuel Schmid, Sebastian Seybold, Florian Söllner, Sebastian Neumaier, Eric Hartmann

Artikel wurde erstellt von Manfred Kitzler
1136 x gelesen | 7 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...