RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - D1-Jugend

Sascha erzielte einen lupenreinen Hattrick

TSV Aindling - SV Ottmaring 4:2 (1:2)

Fünfzehn Spielminuten reichen zum hartumkämpften Sieg - dreimal Sascha

14.11.12 19:32 (rb) Auf dem schwer bespielbaren Rasen hatten beide Team' s Probleme ihr Kombinationsspiel durchzuziehen. Pures Entsetzen nach einem harmlosen Angriff der Ottmaringer. Den gespielten Fehlpass nahm Timo auf, passte zu seinem Kumpel Maxi und der Ball rollte ganz langsam ins eigene Tor.

Geschockt, aber trotzdem gab es nur eine Option, schnell wie möglich den Ausgleich zu schießen. Turbolente Situationen musste unsere Abwehr noch überstehen, die sich genau wie beim überflüssigen Gegentor abspielten. Endlich rollte das Spielgerät zielstrebig auf das gegnerische Gehäuse zu, Torjäger Jakob nützte eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft aus, den Ausgleich zu markieren. Ohne viel nachzudenken schoss er zum beruhigenden Gleichstand ein. Auf der Gegenseite wieder ein kurioses geschenktes Tor. Vorausgegangen ein abgewehrter Eckball, der wieder in den Strafraum befördert wurde, dann ein unglücklicher Abwehrversuch von Maxi und der Ball war dann im Tor. Ruhe bewahren und konsequent weiterspielen, so klangen die Worte in der Pause.

Wesentlich schwungvoller und viel mehr Torraumszenen sahen die Zuschauer im zweiten Durchgang. Erster gefährlicher Schuss von Leon, der knapp am Tor vorbei ging, ein Kopfball von Jessica streifte noch die Latte, ein Torschuss des agilen Jakob's aus wenigen Metern eines Verteidigers auf der Linie abgewehrt, ebenso Sebastian's Abschluss aus bester Position fand den Weg nicht ins Tor. Hohe Laufbereitschaft lieferten die beiden Stürmer Leon und Jakob, die ihre Gegenspieler kaum Zeit gaben, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Die Abwehrformation Timo, Alex und Tim ließen den Gästen keine einzige Tormöglichkeit. Vom Ehrgeiz besessen durchkreuzte Sascha das Mittelfeld bis zur Verteidigung und hämmerte den Ball in die Maschen. Nach diesem Tor war noch eine Viertelstunde Zeit, das Spiel noch drehen zu können. Die Burschen spürten jetzt selbst, ein Sieg könnte noch herausspringen. Der Druck und Überlegenheit wirkte sich nach einem weiteren Treffer positiv aus. Zu spät reagierte der Keeper nach einem Torschuss von unserem Linksfüßler Sascha, die Freude deshalb riesengroß. Die endgültige Entscheidung zum 4:2, wie schon oft probiert, Sascha's Distanzschuss. Drei nacheinander erzielten Treffer bedeuten einen lupenreinen Hattrick, echt lobenswert.

Spielerkader:
Maxi Manhard, Tim Veitinger, Timo Rudolf, Simon Hell, Sebastian Schwegler, Sascha Meyer, Leon Reichel, Jessica Mehring, Jakob Erdle, Elias Haggenmüller, Alexander Bauer und Oliver Baumüller

Artikel wurde erstellt von Roland Baumüller
710 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...