RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - C1-Jugend

Gersthofens Kunstrasen, bei sommerlichen Temperaturen ein ungewöhnliches Geläuf

TSV Gersthofen - TSV Aindling 3:3 (3:2)

3.Unentschieden im dritten Spiel der Rückrunde

10.04.11 19:50 (sp) Im Hinspiel unterlag der TSV Aindling dem TSV Gersthofen noch 0:3, doch im Rückspiel wollten die Aindlinger Revanche, doch konnte man davon anfangs garnichts erkennen. Es herrschte Chaos in der Hintermannschaft und im Mittelfeld ließ man den Spielern des TSV Gersthofen viel zu viel Platz, so kam es bereits in der 1.Minute nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft zum 1:0 für Gersthofen.

Und auch nach diesem frühen Rückschlag schafften es die Aindlinger Spieler nicht sich und ihre Hintermannschaft zu sortieren, denn in der 7.Spielminute erzielte der TSV Gersthofen bereits das 2:0 durch einen unhaltbaren Flachschuss aus ca. 16m. Von der Aindlinger Offensive war bisher rein nichts zu sehen. In der 10.Minute wurde es erneut gefährlich, als der Kapitän von Gersthofen zum Freistoß antrat und den Ball an den rechten Außenpfosten hämmerte. Jetzt wurden die Aindlinger Jungs wach und fingen endlich an kontrollierten Fußball zu spielen. Und die erste nennenswerte Tormöglichkeit für den TSV Aindling gab es in der 15.Spielminute, als Nicolas Kogelmann sein Glück aus der Distanz versuchte, der Torwart den Ball jedoch hielt. In der 20.Minute sorgte Fabian Achatz dann für den 2:1 Anschlusstreffer durch einen Handelfmeter, für den der Verantwortliche die rote Karte sah. In Überzahl und voller Elan versuchte der TSV Aindling nun das 2:2 zu erzielen. Und das gelang ihnen in der 22.Spielminute auch. Nicolas Kogelmann netzte nach Vorarbeit von Simon Parlow ein. Kogelmann sorgte auch in der 23.Minute für Gefahr, als er aus günstiger Schussposition den Ball links am Tor vorbei schoss. Nachdem vorerst ein offener Schlagabtausch im Mittelfeld entstand und beide Mannschaften das Spiel etwas langsamer angingen eröffnete Fabian Achatz mit seinem Fehlpass im Mittelfeld dem TSV Gersthofen die Möglichkeit wieder gefährlich zu werden und Gersthofen nutzte das eiskalt aus und erhöhte kurz vor der Halbzeitpause auf 3:2. Doch bevor die erste Spielhälfte endete hatte Markus Kurz in der 34.Minute das 3:3 auf dem Fuß, doch sein Heber ging zwar über den Torwart, aber auch über das Tor. So blieb es beim 3:2 für Gersthofen.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel genauso spektakulär wie es in der ersten Hälfte der Partie endete. In der 39.Minute fing das Gehäuse der Gersthofener gewaltig an zu wackeln, nachdem Philipp Meyer aus rund 25 m geschossen hatte und der Torwart den Ball nur noch gerade so an die Latte lenken konnte. Der dadurch entstandene Eckball wurde abgewehrt, woraufhin sich Elias Jakob den Ball eroberte und auf Julian Wittmann zurücklegte, der den Ball in den Winkel zum 3:3 schoss. Im darauf folgenden Spielverlauf war das Spiel fast durchgehend ausgeglichen, obwohl man meinen sollte Aindling hätte klare Vorteile durch die Überzahl gehabt. Das erste wirkliche Highlight nach dem 3:3 gab es erst wieder in der 61.Minute und zwar auf Seiten des TSV Gersthofen, als Alexander Egger einen Freistoß der Gersthofener hielt. 5 Minuten später war es allerdings wieder der TSV Aindling, der die Möglichkeit zum 3:4 hatte. Thomas Bühler's Volleyschuss nach einer Ecke hielt der Torwart des TSV Gersthofen jedoch. Die letzte Tormöglichkeit des Spiels hatte Nicolas Kogelmann in der 69.Spielminute, als er aus aussichtsreicher Schussposition den Ball leider verfehlte.

Trotz anfänglicher Unkonzentriertheiten und Chaos in der Hintermannschaft des TSV Aindling fand die Mannschaft wieder zurück ins Spiel und letzten Endes können sich beide Mannschaften mit dem 3:3 als Endstand dieser sehr unterhaltsamen und stets fair geführten Partie zufrieden geben.

Mannschaftsaufstellung:
Alexander Egger, Simon Parlow, Thomas Bühler, Fabian Achatz, Tobias Klein, Johannes Schön, Jonas Schlecht, Julian Wittmann, Nicolas Kogelmann, Philipp Jacobi, Markus Kurz, Maximilian Schillinger, Elias Jakob, Philipp Meyer

Artikel wurde erstellt von Simon Parlow
1280 x gelesen | 1 Video | 6 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
Fabian Achatz Anschlusstreffer zum 2:1
09.04.11 0:23 Minuten
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...