RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - C1-Jugend

Simon Parlow (li.) konnte mit einem tollen Kopfball das 1:0 für den TSV erzielen

TSV Aindling - Türkspor Augsburg 1:1 (1:1)

Gerechtes Unentschieden gegen Augsburgs Türken

17.10.10 12:50 (sp) Nach 3 Auswärtsspielen und einem starken Auftritt in Hollenbach musste die C-Jugend aus Aindling daheim gegen Türkspor Augsburg ran. Es entstand - wie erwartet - von Beginn an ein von Kampfgeist stark geprägtes, aber faires Spiel.
In der 15.Minute gab es die erste Torchance für Aindling.

Fabian Achatz trat wie immer eine präzise Ecke und auch dieses mal fand die Hereingabe einen Abnehmer, nämlich Simon Parlow, der in der 15.Minute das 1:0 für Aindling per Kopf erzielte. Und nur eine Minute später hatte Nicolas Kogelmann das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Ball verfehlte das Tor und ging am langen Eck vorbei. Es entstand eine Torchance nach der anderen. Nur drei Minuten später in der 19.Spielminute vergab Aindling wieder eine hochprozentige Torchance, dieses mal war es Johannes Schön, der ganz allein vor dem Augsburger Torwart stand.
Beide Mannschaften versuchten daraufhin offensiv zu agieren, aber so richtig gelingen wollte es nur Aindling, bis in der 26.Minute zum ersten mal der Aindlinger Torwart eingreifen musste, als ein Augsburger Stürmer komplett frei vor ihm stand, aber Alexander Egger’s Glanzparade hielt die 1:0 Führung. In der 32. eröffnete der eben genannte Torwart mit einem weiten Abschlag einen Konter, den Nicolas Kogelmann mit einem Pass auf seinen Sturmpartner Markus weitergeleitet hat, aber Kurz vergab. In der 33.Minute waren wieder alle Augen auf Alexander Egger gerichtet, als er einem Augsburger Stürmer nur wenige Meter vor dem Tor gerade noch so den Ball wegnahm.
Und in der letzten Spielminute der ersten Halbzeit kam es zum überraschenden Ausgleich. Nach einer schlecht geklärten Ecke kam der Ball zu einem außerhalb des Sechzehner stehenden Augsburger und der hämmerte den Ball ins kurze Eck. Für den Torwart war nichts zu machen. Und so blieb es beim gerechten 1:1 zur Halbzeit.

In der 2.Spielhälfte begann das Spiel so wie es aufgehört hat. Beide Mannschaften mussten sich wieder ein wenig ins Spiel kicken und dann ging es auch schon wieder los.
Hart geführte Zweikämpfe, tolle Ballstafetten und jubelnde Fans. Die erste Chance hatte wieder Aindling, um genau zu sein Markus Kurz, der den Ball aber leider nicht im Tor unterbringen konnte, jedoch ist noch hinzuzufügen, dass der Schusswinkel nicht wirklich vorteilhaft war. Nur eine Minute später knallte Julian nach einer Ecke den Ball aus rund 30 Metern an die Latte und auch der Nachschuss von Philipp Meyer ging nicht ins Tor. In der 52.Minute versuchte es Nicolas Kogelmann auf eigene Faust über Links, doch seine Hereingabe fand leider keinen Abnehmer, denn Markus Kurz wurde von mehreren Augsburgern bei dieser Aktion gedeckt. Anschließend gab es in der 60.Minute die letzte Torchance auf Aindlinger Seite, als Christian Dauber nach einer Flanke von Fabian Achatz zum Kopfball ansetze, aber nicht traf. Nun versuchten die Augsburger die Aindlinger richtig ins Schwitzen zu bringen und das gelang ihnen auch, denn ab der 60. Minute fand das Spiel größtenteils nur noch in der Aindlinger Spielhälfte statt und Türkspor Augsburg erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. In der 69. Minute - kurz vor Schluss - hatten die Jungs aus Aindling rund um Kapitän Julian Wittmann nochmals Glück, als der Schuss des Augsburger Stürmers aus nur wenigen Metern an den Pfosten knallt. Also blieb es beim gerechten 1:1. Es war alles in allem ein sehr faires, kämpferisch hochwertiges, ansehnliches und von den Fans lautstark bejubeltes Fußballspiel, mit dem beide Mannschaften zufrieden sein können.

Artikel wurde erstellt von Simon Parlow
1456 x gelesen | 1 Video | 8 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
Simon Parlow mit dem Kopf zum 1:0 gegen Türkspor
16.10.10 0:22 Minuten
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...