RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - I-Mannschaft

Bis zum Schlußpfiff war die Partie offen

Echter Krimi beim 4-3 Heimsieg gegen die SpVgg Kaufbeuren

26.08.16 22:05 (joki) Tropische Temperaturen im Stadion, leider nur 120 Zuschauer, aber die brauchten ihr Kommen sicher nicht bereuen, mit 4-3 gewann unsere Mannschaft gegen einen bärenstarken Gast aus Kaufbeuren, verdient allemal.

Leider erhielten wir in der 89.Minute eine Rote Karte, Kilian Huber soll, laut SR, seinen Gegenspieler mit dem Ellbogen getroffen haben.

Anpfiff, Freistoß auf der Tribünenseite, weiter Ball, Dominik Zinner sprang höher als alle Aindlinger und der Ball fiel für Florian Peischl unhaltbar ins lange Eck zum 0-1. Doch bereits in der 9.Minute ein toller Angriff über Simon Knauer, der spielte Daniel Ritzer frei, der am TW scheiterte, der Ball rollte an der Torauslinie entlang, Ritzer setzt nach und donnerte den Ball aus unmöglichen Winkel (wie früher Lothar Emmerich) ins Netz. In der 12.Minute erzielte dann der stark spielende David Englisch das 2-1 und in der 35.Minute Simon Knauer nach Ecke Englisch mit dem Kopf das 3-1. Aber die Gäste gaben nicht auf und kamen in der 44.Minute durch Lukas Zink, der das Laufduell gewann, zum 2-3.

Nach dem Wechsel merkte man zunächst das hohe Tempo aus Abschnitt 1 an, aber dann zogen beide Teams wieder an. In der 63.Minute Ecke für den TSV, der Ball kam durch Englisch nach innen und Wolfgang Klar stand goldrichtig und drückte den Ball über die Linie.Tolle Angriffe wieder unserer Mannschaft, Beifall von den Rängen. In der 77. Minute ein Freistoß für Kaufbeuren, zweifelhaft, und Maximilian Süß trat an, der Ball wurde unhaltbar abgefälscht zum 3-4. Mit viel Geschick und Cleverness brachte man das Ergebnis über die Runde. In der 89.Minute die Rote Karte gegen Kilian Huber, bestimmt zu hart, da es eine unübersichtliche Situation war, aber das SR-Gespann war sich einig, es war eine Tätlichkeit.

Schlußpfiff und Jubel, weitere drei wichtige Punkte und der erste Heimsieg der noch jungen Saison.

TSV Aindling:
Florian Peischl, Kilian Huber, Wolfgang Klar, Michael Hiildmann, Simon Knauer, Patrick Modes, Julian Mayr (ab 79.Min. Lukas Wiedholz), Daniel Ritzer (ab 79.Min. Alexander Lammer), Johannes Putz (ab 88.Min. Manuel Tutschka), Johannes Raber, David Englisch.

SR: Richard Conrad, Feldkirchen
Zuschauer: 120

Artikel wurde erstellt von Josef Kigle
Weitere Artikel zum gleichen Thema:
527 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...