RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - F1-Jugend

TSV Pöttmes - TSV Aindling 1:2 (0:0)

Offener Schlagabtausch, Sieg im letzten Spiel

21.06.09 17:15 (mako) Selten bekommt man ein solch tolles, von beiden Seiten umkämpftes und dramatisches F1 Spiel zu sehen. Der zwar glückliche aber nicht unverdiente Gewinner hieß am Ende TSV Aindling. Ohne Auswechselspieler traten die jungen Lechrainer beim Tabellenzweiten aus Pöttmes an.

Im letzten Punktspiel der Saison wollte man nochmals eine ansprechende Leistung zeigen, doch was dann auf dem Platz zu sehen war verdient allerhöchsten Respekt.
Von Beginn an zeigten die Aindlinger Kampfgeist, Einsatzwillen, man gab keinen Ball verloren. Jeder rannte für den anderen und man machte es den Pöttmesern schwer ihr Spiel aufzuziehen.
Aufgrund der hervorragenden Abwehrleistungen kam der TSV Pöttmes in der 1. Halbzeit zu keinen nennenswerten Torchancen. Auch bei den Aindlingern waren Chancen zumindest in der 1. Hälfte Mangelware.

In der 2. Halbzeit zuerst wieder das gewohnte Bild, es wurde im Mittelfeld energisch um jeden Ball gekämpft und man neutralisierte sich gegenseitig. Doch kamen nun die Aindlinger immer häufiger gefährlich mit Kontern vor allem über Fabian Kogelmann vor das gegnerische Tor.
In der 28. umkurvte Fabian Kogelmann von der Mittellinie an seine Gegner wie Slalomstangen. Auf den letzten Metern zum Tor ließ er sich bis an die Torauslinie abdrängen, zog dann aber parallel zur Torauslinie nach Innen und schoß aus einem eigentlich unmöglichen Winkel zum 1:0 ein.

Jetzt warfen die Pöttmeser alles nach vorne, doch die umsichtige Abwehr um Leopold Meiringer stand sicher und wenn dann doch noch was aufs Tor kam, war dies sichere Beute von Torwart Maxi Manhard.
In der 32. Minute nutze Tim Veitinger einen schnell ausgeführten Freistoß aus 15 m zum 2:0.

Die letzten 8. Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. Immer wieder kamen die Pöttmeser nun brandgefährlich vors Aindlinger Tor. Die Abwehr und Maxi Manhard mußten immer wieder in höchster Not klären.
Kurze Aufregung gab es nach einem Pfostentreffer, den Abpraller landete in den Armen vom Aindlinger Torwart. Zuerst ließ der Referee weiterspielen. Nach Reklamationen der Pöttmeser, dass der Ball die Torlinie überquert habe, versicherte er sich beim Linienrichter und zeigte doch noch auf den Anspielpunkt (36. Min.).

Die Aindlinger mußten in den letzten 4 Minuten noch 2 oder 3 brenzlige Situationen überstehen, doch am Ende hieß es dann doch:

SIEG IM LETZTEN SAISONSPIEL

so wurde gespielt:
Maxi Manhard, Leon Reichel, Tim Veitinger, Fabian Kogelmann, Luca Sedlmeir, Timo Rudolf, Leopold Meiringer

Tore:
0 : 1 Fabian Kogelmann (28.)
0 : 2 Tim veitinger (32.)
1 : 2 (36.)

Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschaue: 28

Artikel wurde erstellt von Markus Kogelmann
302 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...