RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - I-Mannschaft

Aindling hat das Jubeln nicht verlernt

Sieg gegen Deggendorf mehr als verdient

2-0 sorgt für das Verlassen des letzten Platzes

25.11.12 19:51 (joki) Unsere Bayernliga- Mannschaft konnte durch einen mehr als verdienten 2-0 Sieg gegen die SpVgg GW Deggendorf den letzten Tabellenplatz nach Monaten verlassen und bot den vielen Zuschauern eine kämpferisch tolle Partie.

Von Anfang an merkte man der jungen Mannschaft an, dass man dieses Spiel gewinnen will, zwar gingen einige Aktionen daneben, aber die Jungs machten weiter, probierten es immer wieder und in der 45.Minute bugsierte Patrick Modes den Ball zum längst verdienten 1-0 über die Linie. Die tolle Vorarbeit kam von Giovanni Goia.

Nach dem Wechsel, man schrieb die 50.Minute, spielte sich wieder Giovanni Goia toll durch und er selbst besorgte das vielumjubelte 2-0 für unsere Farben.
Das man dann gegen sehr hart einsteigende und dann auch in Unterzahl spielende Deggendorfer einige Chancen ausließ sollte man den Juings verzeihen, was am Ende zählte, waren diese drei eminent wichtigen Punkte.

Jetzt steht man bei 19 Punkten und was derzeit wichtig ist, man verließ nach Monaten den letzten Tabellenplatz. Eine Momentaufnahme, die Spieler wissen das man weiter arbeiten muß und von Spiel zu Spiel denken sollte. Nach dieser langen Durststrecke war auch mal wieder tolle Stimmung in unserem Stadion, hier ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Fans aus nah und fern, wenn Ihr uns weiter so unterstützt, dann könnten wir ab der Frühjahrsrunde das schier unmögliche doch noch möglich machen. Danke Fans !!!

Ein Lob geht aber auch an die Trainer Magnus Hoffmann und Harry Kiechl, die unserer Mannschaft wieder den nötigen Willen zurück brachte und auf diese Spur des Erfolges führten. Das man dann auf dem Weihnachtsmarkt ein wenig feierte war verständlich, aber die Konzentration gilt jetzt dem letzten Spiel des Jahres, am kommenden Samstag beim TSV Schwabmünchen.

TSV Aindling:
Thomas Geisler, Kilian Huber, Florian Wenger, Deniz Schmid, Tobias Völker, Daniel Deppner (ab 77.Min. Aldin Medara), Patrick Modes, Simon Knauer, Manuel Steinherr, Jan Penic (ab 68.Min. Mariua Ciobanu), Giovanni Goia (ab 82.Min. Arman Burak).

SR: Phillip Rank, München, der eine souveräne Leistung bot
Zuschauer: 300

Torfolge:
1-0 45.Minute Patrick Modes
2-0 50.Minute Giovanni Goia

Besondere Vorkommnisse:
59.Minute Rote Karte gegen Christoph Beck, Foulspiel
79.Minute Rote Karte gegen Tobias Gschendtner wegen Tätlichkeit
88.Minute Rote Karte gegen Marius Ciobanu wegen Tätlichkeit

Die Aichacher Zeitung titelt: Aindling setzt Aufholjagd fort...»
Auf vollspann.de zu lesen: Aindling schafft den Anschluss...»
Artikel wurde erstellt von Josef Kigle
Weitere Artikel zum gleichen Thema:
1343 x gelesen | 6 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...